Die 5 Schritte die mein Leben unendlich verbessert haben

Die 5 Schritte die mein Leben unendlich verbessert haben

Mit diesen 5 Schritten habe ich mein Leben so verbessert, dass ich es kaum glauben kann:

Entspannung in allen Belangen! Arbeit, Haushalt, Kinder

Entspannung

Ich habe mich in allen Belangen entspannt. Es bringt nichts, mich aufzuregen, schneller zu rennen, mehr zu machen. Ich lasse es laufen und meistens geht es gut, gerade mit den Kindern. Es bringt nichts, mich jeden Tag über die gleiche Unordnung aufzuregen. Ich entspanne mich, helfe den Kindern mit einem Lächeln und ohne den Widerstand geht alles viel besser. Obwohl ich weniger “drücke”.

Meditieren lernen kann einfach sein_ hauptsache anfangen!

Meditation

Wie lange habe ich nach der idealen Meditation für mich gesucht. Habe “Experten” gefragt, was der Unterschied zwischen Meditation und Entspannung ist. Habe gelesen. Habe ausprobiert. Jetzt hab ich es langsam raus: Ich entspanne mich körperlich tief und mein Geist folgt. Es ist genau richtig, wie ich es mache und ich freue mich jeden Tag auf meine Meditationszeit.

Herz öffnen und Verzeihen- der Weg zum Frieden

Herz öffnen und verzeihen

Ich verzeihe mir und anderen jedes mir zugefügte Unrecht und lasse die negativen Gedanken und Gefühle aus meinem Herzen gehen. Ich lasse alles, was mich belastet los und öffne mich so für Neues. Es ist unglaublich, wie befreit ich mich fühle, seit ich diese Technik gelernt habe.

Jeden Tag Sport alles zählt

Sport

Ich mache jeden Tag Sport und alles zählt. Das heißt, ich habe es mir zur Regel gemacht, mich jeden Tag zu bewegen. Wenn ich mich bewege, auch wenn es nur kurz (oder gar lächerlich kurz) ist, dann zählt es trotzdem (z.B. mit dem Fahrrad zum Kindergarten zu fahren, das ist etwas mehr als ein Kilometer.).

Dadurch, dass alles zählt, schaffe ich eine “Reihe” von Erfolgsergebnissen. Wenn ich es auf dem Kalender mit Kreuzen markieren würde, dann wäre der ganze Kalender voll. Und das motiviert mich, noch mehr Wege zu finden, mich zu bewegen. Wenn ich drei verschiedene Sachen schaffe, freue ich mich über einen “Tripel-Sport-Tag” (das motiviert!).

Achtsam Essen: Ernährung ohne Verbote

Achtsam Essen

Auch hier ist Entspannung mein Ziel. Ich denke nicht mehr groß über Essen nach. Ich esse was mir schmeckt und davon bis ich satt bin. Wenn ich mal mehr esse, verzeihe ich mir das und esse später von selbst weniger. Vorbei sind die Zeiten, als es noch “verbotene” oder “gefährliche” Lebensmittel (bzw. Genussmittel) für mich gab. Ja, die Entspannung hat dazu geführt, dass ich alles mögliche an Süßigkeiten aus meiner Kindheit nochmal gekauft und gegessen habe, aber das meiste mag ich nicht mehr. Außerdem sind bei vielen Sachen nur noch die Namen wie früher, die Rezeptur aber längst nicht mehr….. Wie wäre Dein Leben, wenn es keine verbotene Lebensmittel mehr gäbe?

Dass mein Leben sich so verändert hat, verdanke ich unserer Arbeit am Online Audio Kurs. Die hypnotischen Meditationen sind aus den Themen entstanden, die uns genervt, betroffen und beschäftigt haben. Wir sind unsere besten Kunden und hören unser eigenes Programm.

Vielleicht gefällt Dir auch

Für später pinnen

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz