Selbstvertrauen

Selbstvertrauen

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Was braucht Dein inneres Kind neues Audio online

Was braucht Dein inneres Kind und wie kannst Du Dir das geben? Dazu gibt es jetzt eine neue hypnotische Meditation im Bereich Selbstwertgefühl unseres Online Audio Kurses Emotionales Essen stoppen.

Schaue doch auch das Video

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019
Neues Audio was braucht Dein inneres Kind ist in Selbstwertgefühl veröffentlicht

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Wie kann ich mit Resilienz besser leben Stärke kann man trainieren

Was ist eigentlich Resilienz? Das ist ein Fachbegriff aus der Materialwissenschaft und bedeutet, dass ein Stoff nach äußerlicher Druckeinwirkung wieder in ihre ursprüngliche Form zurückspringt. Wie z.B. ein Schwamm den man drückt.

Beim Menschen bedeutet Resilienz, dass er oder sie nach Stress, Trauma oder Unglück schnell wieder in seinen oder ihren normalen Gemütszustand zurück findet.

Nach der Expertin für Resilienz Katja Michalek bedeutet der Begriff, dass man einen Ausgleich zwischen den Einflüssen auf den Menschen (Leben, Anforderungen und äußere Reize) und den Ressourcen und Handlungsmöglichkeiten findet, die man hat.

Genauer gibt es sechs Fähigkeiten, die einen Menschen resilient gegen Stress machen.

Welche der Faktoren kannst Du noch ausbauen? Was funktioniert bei Dir schon gut?

Wie kann ich mit Resilienz besser leben

Impulskontrolle

wie gut schaffst Du es, Ablenkungen auszublenden? Was machst Du, wenn es schwierig wird? Greifst Du zum Smartphone, isst Du schnell etwas? (Wenn mir ein Buch beim Lesen auf dem Smartphone zu spannend wird, mache ich manchmal den Browser auf! Das gewöhne ich mir jetzt ab.)

Emotionen steuern

wie gut schaffst Du es, aus negativen Emotionen heraus? Kannst Du Deine Gefühle gehen lassen oder bleibst Du Tage im Tief? Kannst Du Dir verzeihen und alte Geschichten alte Geschichten sein lassen?

Zielorientierung

Wie gut hälst Du an Deinen Zielen fest, wenn es schwierig oder langweilig wird? Schaffst Du es, Dir Ziele von anderen (z.B. Deinem Chef) zu eigen zu machen? Wie viel Durchhaltevermögen hast Du beim Erlangen Deiner Ziele?

Selbstwirksamkeit

wie sicher bist Du Dir, dass Du die richtigen Kenntnisse und Werkzeuge hast, Deine Ziele zu erreichen? Weisst Du, dass Du alles Nötige lernen kannst und alle Ressourcen beschaffen kannst?

Mitgefühl

kannst Du Dich in Deinen Gegenüber einfühlen? Kannst Du in Dich selber schauen und Deine eigenen Gründe herausfinden? Kannst Du Dir und anderen verzeihen?

Zuversicht

Wie sicher bist Du Dir, dass alles gut wird? Dass Du es schaffen wirst? Hast Du das Vertrauen in Dich und die Welt, dass es schon irgendwie läuft, auch wenn Du noch nicht sehen kannst, wie?

Selbstreflektion

Kannst Du bei Problemen auch Deinen Anteil an der Ursache erkennen? Kannst Du aus Deinen Fehlern lernen? Wenn Du eher zuerst die gesamte Schuld bei Dir suchst, kannst Du das vielleicht ausgleichen und auch den Anteil anderer erkennen?

Stärke Deine Resilienz und verändere Dein Leben

Wenn Du alle diese Fähigkeiten stärkst, werden Krisen nicht mehr so schlimm sein, wirst Du schneller wieder aufstehen. Du kannst fröhlicher und zuversichtlicher neue Projekte anfangen. Dein ganzes Leben könnte sich ändern!

Unser Online Audio Programm Selbstwert enthält zu diesen Punkten knapp 50 hypnotische Meditationen, mit denen Du Dein Bewusstsein und Dein Unterbewusstsein auf resilient schalten kannst.

Die hypnotische Meditation “Resilienz” ist noch in der Aufnahme. Bald wird sie im Bereich Selbstwertgefühl veröffentlicht. Mit Deinem lebenslangen Zugang kannst Du auch die neuesten Audios anhören.

wie kann ich mit Resilienz besser leben
Resilienz wie kann ich mit Resilienz besser leben
Wie findest Du zur Resilienz
Stärke kann man lernen. Was nützt Resilienz
Stärke kann man lernen wie lerne ich Resilienz
Stärke kann man lernen. Rundum besser leben

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

öffne dich es lohnt sich. Andere haben die gleichen Probleme

Denkst Du, Du bist die einzige, die Probleme hat? Die einzige, die das durchmacht, was Du gerade durchmachst? Hast Du Angst, dass jemand herausfindet, was Dein Problem ist? Wofür Du Dich schämst? Schämst Du Dich so, dass Du niemandem von diesem Problem erzählen würdest?

Das ist ganz normal. Leider. Wenn man in einem niedrigen Gemütszustand ist  (auf der fünf Stufen Skala von Dr. Katrin Beckmann), z.B Angst, Panik, Hass, Resignation oder Depression spürt, dann gehört es zu diesem extrem negativen Gefühlen, dass man sich ganz alleine fühlt. Dass man nicht mehr in der Lage ist (es nicht mehr will), andere um Hilfe zu bitten, sich anderen anzuvertrauen. Alles was in diesem Moment helfen würde, eine Umarmung, ein tröstendes Wort, ist so weit weg, weil wir in diesem Moment nicht darum bitten können. Weil wir uns gar nicht vorstellen können, dass andere uns verstehen könnten.

Alle Probleme sind normal. Einsamkeit überwinden

Wenn wir in einem hohen Gemütszustand sind, uns super fühlen, können wir die Welt umarmen und die Welt umarmt uns. Dann können wir glauben, dass wir Menschen untereinander verbunden sind, dass wir uns gemeinsam freuen können, dass wir unsere Gefühle teilen und jeder ähnlich fühlt. Nicht jedoch, wenn es uns schlecht geht, wenn wir da unten “in fünf” hocken, in dem niedrigsten der fünf wissenschaftlich beschriebenen Gemütszustände.

Egal, was Du gerade durchmachst, egal, was Deine Mutter oder jemand anderes gesagt hat, egal wie sehr Du Dich schämst. Du bist nicht alleine. Es ist ein normales Gefühl. Andere haben es auch gespürt. Von den 7 Milliarden Menschen auf der Welt spüren es jetzt zur selben Zeit auch noch ein paar andere, zumindestens ähnlich.

du bist nicht alleine andere haben die gleichen Probleme

Alle Gefühle sind normal. Du bist nicht alleine. Du entscheidest, was Du damit machst. Du entscheidest, ob Du den Teufelskreis durchbrichst. Du entscheidest, ob Du es jetzt wagst, aus dem Tief heraus zu kommen. Du entscheidest, ob Du weiter alleine leidest oder ob Du Dir Hilfe suchst.

Alle Probleme sind universal. Nicht jeder hat jedes Problem, nicht jeder macht alles durch. Allerdings haben die meisten Menschen die meisten Probleme schon mal gehabt. Von Liebsten verlassen? Von Freunden abgelehnt? Auf der Arbeit Fehler gemacht? Einen Job verloren? Schulden? Das Leben läuft nicht so, wie Du es Dir als junge Frau vorgestellt hast? Es gibt Hindernisse? Etwas falsches oder peinliches gemacht, gesagt? Schwer verletzt worden? Die Überlebenden könnten Dir berichten, dass es einen Ausweg gibt. Wenn Du nur mit ihnen darüber sprichst.

öffne dich es lohnt sich. Andere haben die gleichen Probleme

Wenn Du jemanden kennst, dem Du vertraust, probiere Dich zu öffnen. Es könnte gut sein, dass Du hörst, dass jemand anderes das Gleiche auch schon durchgemacht hat. Es könnte sein, dass diese Person Dir sagt, wie sie einen Weg aus der Situation gefunden hat. Es könnte sein, dass alleine das Öffnen Dich schon tröstet.

Wenn Du das Gefühl hast, Dich nicht öffnen zu können, zu dürfen, dann hilft Dir vielleicht ein Coaching und unser Online Audio Kurs. Dort kannst Du die alten Geschichten, die Dir beigebracht haben, besser für Dich allein zu sein, langsam abbauen. Der Kurs hat zwar das Ziel emotionales Essen aufzulösen, doch werden auf dem Weg dahin, mit geführten hypnotischen Meditationen in den Bereichen “Selbstwert”, “Gefühle” und “Erfolg”, alle möglichen Blockaden abgebaut.

Der wichtigste und wohl schwierigste Schritt auf diesem Weg ist es, dass du über Dein Problem sprichst. Gerade das Geheimhalten (aus Scham, dem Gefühl, dass Dich niemand verstehen kann) hält Dich in diesem schmerzlichen Loch.

Kannst Du Dich gar nicht überwinden mit jemandem zu sprechen? Dann höre erst mal nur den Online Audio Kurs. Schritt für Schritt löst Du all das, was Dich in diese Misere geführt hat und vor allem, was Dich jetzt darin festhält. Durch das Lösen von Blockaden und schmerzlichen Überzeugungen, kommst Du zurück in Deine Freude und Freiheit.

Hole Dir weitere Hilfe, sobald Du bereit bist.

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019
bist Du alleine mit Deinen Problemen
du bist nicht allein
öffne dich, es lohnt sich
niemand hat sich je so blamiert wie Du
bist du die einzige mit diesem Problem
es gibt Menschen die spüren dasselbe wie du
kannst Du niemandem erzählen wie Du Dich fühlst
Bist Du wirklich die Einzige mit diesem Problem
Du bist nicht alleine mit Deinen Problemen

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Triffst Du Dein Ziel wenn Du nicht weisst wo es steht

Weißt Du, was Du willst? Kennst Du genau Deine Ziele? Wenn ja, herzlichen Glückwunsch. Du wirst sie früher oder später erreichen!

Wenn nicht, willkommen im Club. Viele Frauen haben keine oder nur unklare Ziele für ihr Leben.

Wir wissen nicht genau, was wir wollen. Wir wissen nur, was wir nicht wollen. Und das wiederholen wir den ganzen Tag. Jeder kann hören, was wir nicht wollen.

Triffst Du Dein Ziel wenn Du nicht weisst wo es steht

Wenn man nur weiß, was man nicht will, dann bekommt man nichts! Stell Dir vor, Du bist im Restaurant und sagst zum Kellner: “Ich habe Hunger!”. Der Kellner wird Dir nichts bringen. (Deine Mutter wüsste, was Dir schmecken könnte, denn sie hat Dir vielleicht beigebracht, nicht zu sagen, was Du möchtest sondern was Dir fehlt.)

Wenn Du nun zum Kellner sagst: “Alles, nur keine Pommes”, dann wird er Dir immer noch nichts bringen. Erst wenn Du Deine Wünsche klar ausdrückst und “einmal die 17 oder Pizza Tonno aber ohne Knoblauch” bestellst, wirst Du bekommen, was Du wünschst.

Wie oft stehst Du im Restaurant des Lebens und rufst, dass Du kein Geld hast, oder dass Deine Kinder sich nicht benehmen oder dass Du total gestresst bist? Was kann der Kellner Dir dann nur bringen?

was bestellst Du im Restaurant des Lebens

Wie das im Großen schief geht, sieht man zur Zeit in der EU. Die Briten sagen nur, was sie nicht wollen (Weiter in der EU sein). Was sie wollen, wissen sie nicht und können es nicht ausdrücken. Ihre Partner in der EU sind hilflos, weil sie nicht wissen, was sie den Briten anbieten können.

Wissen was Du nicht willst reicht nicht
Deine Ziele oder Dein Pech worauf konzentrierst Du Dich

Stell Dir vor, Du beginnst klein und formulierst Deine Wünsche an “den Kellner” neu. Du hast nicht kein Geld, Du könntest genug Geld gebrauchen. Deine Kinder benehmen sich nicht so wie Du es willst, also sagst Du: “sie lernen jetzt sich im Restaurant zu benehmen”. Statt zu sagen, dass Du total gestresst bist, sagst Du, dass Du jetzt mal schaust, wie Du eine Auszeit finden kannst. Wenn Du Deinen Fokus umdrehst, wirst Du einen Ausweg finden!

 

Worauf konzentrierst Du Dich?

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019

Für später pinnen?

Worauf konzentrierst Du Dich auf Dein Ziel oder Dein Pech
Bestellst Du KEIN Geld beim Kellner des Lebens PIN
wissen was Du nicht willst reicht nicht
Bestellst Du KEIN Geld beim Kellner des Lebens oder was
Triffst Du Dein Ziel ohne zu wissen, wo das Ziel ist

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Was ist Selbstvertrauen? Selbstvertrauen ist ein Gefühl der Sicherheit. Eine Überzeugung, dass gut wird, was ich mache. Ein Überzeugung, dass ich jeden Tag mit dem klarkommen werde, was mir passiert. Es ist ein Gefühl, dass mit mir alles gut ist und stimmt. Wenn ich Selbstvertrauen haben, dann weiß ich in meinem ganzen Sein, dass ich reiche und, dass mein Leben reicht, dass meine Handlungen reichen. Dass einfach gut ist, was ich erreicht habe und was ich noch erreichen werde.

 

Vielleicht kennst Du das Gefühl momentweise? Vielleicht kannst Du jetzt in das Gefühl gehen?

Unsere Gehirn will uns vor Gefahr beschützen. Deshalb zieht es bekannten Schmerz einer unbekannten Situation vor, denn die neue Situation könnte lebensgefährlich sein. Will man, wie unsere Vorfahren, in der Wildnis überleben, ist das auch gut und wichtig. Nur hat sich unser Gehirn noch nicht an unsere moderne Gesellschaft angepasst. Das bedeutet, dass wenn Du diesen Zustand des tiefen Selbstvertrauens jetzt noch nicht hast, dann versucht Dich Dein Gefühl davor zu schützen. Es macht Angst so frei zu sein. Dein Gehirn sorgt sich um Deine Sicherheit, wenn Du jetzt Selbstvertrauen aus strahlst. Vielleicht kannst Du jetzt in Dich hinein spüren und Dich fragen, ob Du wirklich in Gefahr wärst, wenn Du Dir ab jetzt vertrauen würdest? Kämen die wichtigen Menschen in Deinem Leben damit klar? Was würde sich für Dich verbessern, wenn Du in jeder wachen Minute diese tiefe Sicherheit in Dir spüren würdest?

Raus aus dem Teufelskreis

Vielleicht kannst Du Deinem Überlebensinstinkt auch erklären, dass Du sogar sicherer sein wirst, weil Du mit diesem tiefen Selbstvertrauen viel klarer und leichter Grenzen mit Menschen setzen können wirst, die nicht Dein Bestes im Sinn haben. Mit Deiner selbstbewussten Ausstrahlung würdest Du Angriffen zuvor kommen. Denn wer wird öffentlich zur Schnecke gemacht? Die Person, die sich nicht wehren wird. Der Angreifer sucht sich jemand schwächeren und geht höflich mit der Person um, die natürliche Autorität ausstrahlt. Hast Du das schon mal beobachtet?

Vielleicht kannst Du Deinem Überlebensinstinkt auch erklären, dass Du Dir mit tiefem Selbstwertgefühl die Karriere zutrauen wirst, von der Du träumst. Du trittst überzeugend auf, weil Du es fühlst, andere spüren das und betrauen Dich mit befriedigenden Aufgaben. Das fördert die Karriere. Macht Dir diese Vorstellung noch mehr Angst? Das ist Teil des Teufelskreises, der Dich in niedrigem Selbstwert hält.

Fehlt Dir das Selbstvertrauen, traust Dir Dir auch nichts zu. Andere trauen Dir dann auch nichts zu und Du kannst Deinem Gehirn nicht beibringen, dass eine bessere Situation für Dich sicher ist. So bleibst Du in dem alten, bekannten Sumpf, in dem Du unzufrieden bist.

 

Du kannst in vielen kleinen Schritten den Teufelskreis durchbrechen. Baue langsam Dein Selbstvertrauen auf.

in kleinen Schritten mehr Selbstvertrauen gewinnen

Am leichtesten geht das indem Du alle geführten hypnotischen Meditationen aus dem Kapitel “Selbstwertgefühl” hörst. Hier wirst Du Schritt für Schritt zu der inneren Einstellung des Selbstwerts geführt. Die Schritte sind so klein, dass Dein Gehirn mitkommt und so groß, dass Du bald die Veränderungen spürst. Du fühlst Dich immer wohler. Übrigens berichten viele unsere Teilnehmerinnen, dass sie ganz nebenbei abnehmen, weil sie das emotionale Essen nicht mehr brauchen.

Deine Ausstrahlung wird immer schöner. Und das schrittweise, so dass auch die Menschen aus Deiner Umgebung mit Deiner Änderung mithalten können.

Der meditative Teil der Audios hilft Dir Dein Selbstvertrauen bewusst aufzubauen und anzunehmen. Der hypnotische Teil der Audios sorgt dafür, dass alle unbewussten Gedanken und Einstellungen, die Dein Selbstvertrauen zunichte machen, aufgelöst werden.

Willst Du Dir Dein Selbstvertrauen lieber selbst erarbeiten? Dann fange mit den Büchern von David Burns und Byron Katie an. Sie werden Dir helfen die negativen Gedanken über Dich (die Dein Selbstvertrauen immer und immer wieder zunichte machen) zu entkräften und schließlich abzulegen.

 

Lege sofort los! Das Leben ist so unendlich viel schöner und freudvoller mit dem Gefühl des tiefen Selbstvertrauens!

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019

Bitte pinnen

in kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen
in kleinen Schritten Selbstvein kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen eine Anleitungrtrauen gewinnen

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz