Leichtigkeit | Glückswissenschaften

Beiträge mit dem Stichwort: ‘Leichtigkeit̵

Neues Audio: Leichtigkeit

Die neue hypnotische Meditation "Leichtigkeit" ist nun im Bereich Selbstwertgefühl des Online Audio Kurses online!

Damit kannst Du die Schwere lösen, wenn sie Dich am Boden hält. Du kennst das Gefühl, dass alles zu anstrengend ist. So anstrengend, dass selbst das Anfangen keinen Zweck zu haben scheint.

Schaue doch das Video zur Leichtigkeit

 

 

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019
Neues Audio Leichtigkeit ist nun veröffentlicht im Kapitel Selbstwertgefühl

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Was ist Selbstvertrauen? Selbstvertrauen ist ein Gefühl der Sicherheit. Eine Überzeugung, dass gut wird, was ich mache. Ein Überzeugung, dass ich jeden Tag mit dem klarkommen werde, was mir passiert. Es ist ein Gefühl, dass mit mir alles gut ist und stimmt. Wenn ich Selbstvertrauen haben, dann weiß ich in meinem ganzen Sein, dass ich reiche und, dass mein Leben reicht, dass meine Handlungen reichen. Dass einfach gut ist, was ich erreicht habe und was ich noch erreichen werde.

 

Vielleicht kennst Du das Gefühl momentweise? Vielleicht kannst Du jetzt in das Gefühl gehen?

Unsere Gehirn will uns vor Gefahr beschützen. Deshalb zieht es bekannten Schmerz einer unbekannten Situation vor, denn die neue Situation könnte lebensgefährlich sein. Will man, wie unsere Vorfahren, in der Wildnis überleben, ist das auch gut und wichtig. Nur hat sich unser Gehirn noch nicht an unsere moderne Gesellschaft angepasst. Das bedeutet, dass wenn Du diesen Zustand des tiefen Selbstvertrauens jetzt noch nicht hast, dann versucht Dich Dein Gefühl davor zu schützen. Es macht Angst so frei zu sein. Dein Gehirn sorgt sich um Deine Sicherheit, wenn Du jetzt Selbstvertrauen aus strahlst. Vielleicht kannst Du jetzt in Dich hinein spüren und Dich fragen, ob Du wirklich in Gefahr wärst, wenn Du Dir ab jetzt vertrauen würdest? Kämen die wichtigen Menschen in Deinem Leben damit klar? Was würde sich für Dich verbessern, wenn Du in jeder wachen Minute diese tiefe Sicherheit in Dir spüren würdest?

Raus aus dem Teufelskreis

Vielleicht kannst Du Deinem Überlebensinstinkt auch erklären, dass Du sogar sicherer sein wirst, weil Du mit diesem tiefen Selbstvertrauen viel klarer und leichter Grenzen mit Menschen setzen können wirst, die nicht Dein Bestes im Sinn haben. Mit Deiner selbstbewussten Ausstrahlung würdest Du Angriffen zuvor kommen. Denn wer wird öffentlich zur Schnecke gemacht? Die Person, die sich nicht wehren wird. Der Angreifer sucht sich jemand schwächeren und geht höflich mit der Person um, die natürliche Autorität ausstrahlt. Hast Du das schon mal beobachtet?

Vielleicht kannst Du Deinem Überlebensinstinkt auch erklären, dass Du Dir mit tiefem Selbstwertgefühl die Karriere zutrauen wirst, von der Du träumst. Du trittst überzeugend auf, weil Du es fühlst, andere spüren das und betrauen Dich mit befriedigenden Aufgaben. Das fördert die Karriere. Macht Dir diese Vorstellung noch mehr Angst? Das ist Teil des Teufelskreises, der Dich in niedrigem Selbstwert hält.

Fehlt Dir das Selbstvertrauen, traust Dir Dir auch nichts zu. Andere trauen Dir dann auch nichts zu und Du kannst Deinem Gehirn nicht beibringen, dass eine bessere Situation für Dich sicher ist. So bleibst Du in dem alten, bekannten Sumpf, in dem Du unzufrieden bist.

 

Du kannst in vielen kleinen Schritten den Teufelskreis durchbrechen. Baue langsam Dein Selbstvertrauen auf.

in kleinen Schritten mehr Selbstvertrauen gewinnen

Am leichtesten geht das indem Du alle geführten hypnotischen Meditationen aus dem Kapitel “Selbstwertgefühl” hörst. Hier wirst Du Schritt für Schritt zu der inneren Einstellung des Selbstwerts geführt. Die Schritte sind so klein, dass Dein Gehirn mitkommt und so groß, dass Du bald die Veränderungen spürst. Du fühlst Dich immer wohler. Übrigens berichten viele unsere Teilnehmerinnen, dass sie ganz nebenbei abnehmen, weil sie das emotionale Essen nicht mehr brauchen.

Deine Ausstrahlung wird immer schöner. Und das schrittweise, so dass auch die Menschen aus Deiner Umgebung mit Deiner Änderung mithalten können.

Der meditative Teil der Audios hilft Dir Dein Selbstvertrauen bewusst aufzubauen und anzunehmen. Der hypnotische Teil der Audios sorgt dafür, dass alle unbewussten Gedanken und Einstellungen, die Dein Selbstvertrauen zunichte machen, aufgelöst werden.

Willst Du Dir Dein Selbstvertrauen lieber selbst erarbeiten? Dann fange mit den Büchern von David Burns und Byron Katie an. Sie werden Dir helfen die negativen Gedanken über Dich (die Dein Selbstvertrauen immer und immer wieder zunichte machen) zu entkräften und schließlich abzulegen.

 

Lege sofort los! Das Leben ist so unendlich viel schöner und freudvoller mit dem Gefühl des tiefen Selbstvertrauens!

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

10 Gründe und 10 Lösungen für Dauerstress

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2019

Bitte pinnen

in kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen
in kleinen Schritten Selbstvein kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen eine Anleitungrtrauen gewinnen

Fehlt Dir Leichtigkeit?

Kennst Du die Schwere? Vermutlich hast Du einen anderen Begriff dafür. Manche sagen “nicht aus dem Quark” kommen, manche (hier im Ruhrgebiet) “kommen nicht aus den Pötten”. Es ist das Gefühl, dass jede Bewegung zu viel Aufwand ist. Dass es sich nicht lohnt, überhaupt anzufangen.

Um dieses Gefühl in meinem Leben zu überwinden, habe ich die hypnotische Meditation “Leichtigkeit” geschrieben. Sie löst die Blockaden, die uns “schwer” machen.

krzysztof-niewolny-475378-unsplash-kleiner

Wenn Du Blockaden lösen möchtest, ist der erste Schritt, sie zu erkennen.

Wir sammeln dabei für unsere hypnotischen Meditationen alle Blockaden, die wir selber spüren, die wir im Coaching erfahren haben und die uns aus Büchern/Videos oder anderen Quellen bekannt sind.

Die folgenden Gründe für die Schwere, die Demotivation und das Übergewicht habe ich ausgemacht:

  • Braves Mädchen-Komplex: Viele Mädchen hören diese Botschaften “Sei still, halte still, störe nicht, hampel nicht” und weil bei Mädchen der Gehorsam besonders belohnt wird, gehorchen wir diesen Anweisungen. Bis wir uns kaum noch bewegen und nicht mehr wagen das auszusprechen, was wir wirklich denken!
  • Flucht - Kampf - Starre: Aus dem Flucht - Kampf - Starre wählen Kinder oft die Starre (wenn Du Dich nicht bewegst, hält der Tiger Dich vielleicht für tot oder übersieht Dich). Vielleicht ist ein Teil der Schwere ein Überbleibsel dieses Überlebens-Reflexes. Wir halten also vielleicht aus Angst still. Es war mal überlebensnotwendig, still zu halten (und hat vielleicht auch funktioniert - stille Kinder werden meist nicht beschimpft. Wenn wir allerdings als Erwachsene immer noch hauptsächlich still halten, dann kommen wir nicht vom Fleck und es fehlt uns die Lebendigkeit in unserem Leben.
  • Perfektionismus: Es lohnt sich nicht, etwas anzufangen, wenn man schon weiß, dass man es nicht perfekt schaffen kann. Von Mädchen wird oft erwartet, dass sie Dinge besonders “schön” erledigen. Das bringt uns allerdings auch bei, dass wir halbe Sachen nicht abliefern dürfen. Perfektionismus behindert uns deshalb in vielen Bereichen des Lebens und hält uns davon ab, neue Erfahrungen zu machen.
  • In diesen Komplex gehört auch die Angst vor “gewollt und nicht gekonnt”. Dann ist vielleicht “gar nicht gewollt” doch besser? Das schien mir jedenfalls als Mädchen der Ausweg. Wenn ich es gar nicht erst versuche, kann sich niemand über meine Misserfolge lustig machen.
  • Vielleicht ist die Schwere auch eine kleine Depression? Ohne Menschen mit einer klinischen Depression etwas wegnehmen zu wollen oder die Schwere dieser Krankheit kleinreden zu wollen: wenn man sich nicht mehr aufraffen kann, irgendwas anzufangen, wenn man möglichst wenig anfängt und nur klein-klein handelt, dann hat dieses Verhalten etwas depressives.
yuichi-kageyama-760529-unsplash-klein

Im Laufe einer unserer hypnotischen Meditation werden die aufgezählten Blockaden nach und nach aufgelöst und durch positive Bilder ersetzt. Dabei fangen wir mit den Fragen nach dem Idealzustand an und kommen schließlich zu einem neuen Weltbild, in dem die Blockaden aufgelöst sind.

Als Gegenbild zur Schwere habe ich mir eine Ballerina vorgestellt. Wenn sie tanzt, sieht es so aus, als würde sie fliegen. Es sieht so aus, als würde sie die Schwerkraft ablegen. Und das mühelos. Und dabei lächelt sie noch. Das ist mein Vorbild.

Ich kann auch fliegen wie eine Ballerina! Ich lege jetzt den Perfektionismus und das brave Mädchen ab!

Vielleicht gefällt Dir auch

Es waren mal zwei Schwestern

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Was braucht Dein inneres Kind: neues Audio online

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Neues Audio: Leichtigkeit

Von Ingrid Beckmann | 19. Februar 2019

Esse ich aus Langeweile?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

In 3 Schritten aus dem Stress

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wie kann ich mit Resilienz besser leben?

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Öffne Dich, es lohnt sich. Du bist nicht alleine!

Von Ingrid Beckmann | 18. Februar 2019

Wissen was Du nicht willst, reicht nicht!

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2019

Warum habe ich keine Zeit?

Von Ingrid Beckmann | 12. Februar 2019

In kleinen Schritten Selbstvertrauen gewinnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Schritt für Schritt Anleitung Dein Unterbewusstsein für Dich zu nutzen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Die ultimative Anleitung zum Herz Öffnen

Von Katrin Beckmann | 11. Februar 2019

Warum innere Freiheit so schwer zu erreichen ist, und was Du tun kannst

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Bist Du vom Schmetterling zur Raupe geworden?

Von Katrin Beckmann | 7. Februar 2019

Intuitiv essen in 8 Schritten

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2019

Das beste Valentinstags-Geschenk für Deinen Partner

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2019

Blockierst Du unbewusst Deine finanziellen Ziele?

Von Katrin Beckmann | 5. Februar 2019

Hör auf Deine Finanzen zu ignorieren. Es lohnt sich!

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2019

Infografik zu Aufschieberitis besiegen

Von Ingrid Beckmann | 29. Januar 2019

In 3 Schritten aus der Aufschieberitis

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2019

Was hält Dich am Boden? Wie kannst Du so leicht werden?

Höre jetzt den Online Audio Kurs mit über 70 solcher hypnotischen Meditationen!

Für später merken?

leichtigkeitPIN

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz