Ich habe schon von meiner liebsten Meditation geschrieben: der Meditation zur Öffnung des Herzens. Wie gut sie mir tut, was sich in meinem Leben alles gelöst hat, seit ich die ganzen alten Geschichten, die ganze gespeicherte Energie aus meinem Herzen heraus lasse.

 

In einem Buch habe ich eine neue Methode gelesen: Du entspannst Deinen Körper, dann atmest Du durch Dein Herz (Du stellst Dir das so vor) und dann denkst Du an etwas für das Du dankbar bist, oder an eine Person die Du liebst. Je stärker das positive Gefühl, desto besser.

 

Auf diese Weise kommt Dein Herz in kohärente Schwingung, es “tickt” viel sauberer. Un da das Herz viele Nervenverbindungen zum Gehirn hat, kommt auch das Gehirn in saubere Schwingung. Du entspannst und fühlst Dich viel besser.

 

Diese Methode braucht keine Meditation, kein Sitz, keine große körperliche Entspannung. Wenn Du Stress spürst, kannst Du einfach (ich sage das so einfach, sorry) kurz durch den Herzraum atmen und starke positive Gefühle heraufbeschwören, um Dich wieder in positive Stimmung zu bringen.

Herz öffnen ohne Meditation - Ballast abwerfen - Herz öffnen unterwegs

Wenn das Herz und das Gehirn “sauber” schwingen, werden Heilungsprozesse angeworfen! Stresshormone abgebaut. Du kommst auf ganz andere Ideen.

 

Hast Du Lust das mal auszuprobieren? Vielleicht öfter zu üben, bis es Dir in fast jeder Situation gelingt?

 

In unserem Online Audio Kurs gibt es im Kapitel “Gesundheit” hypnotische Meditationen zum Herz Öffnen, zu Entspannung und weiteren Gesundheitsthemen.

Genervt von Corona? Entstresse Dich beim Hören!

Entspanne Dich mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

Liegt Dein Übergewicht in Deiner Geschichte?

Von Ingrid Beckmann | 15. September 2020

Geht intuitives Essen beim Intervallfasten?

Von Ingrid Beckmann | 24. August 2020

Wie kamen wir zum intuitiven essen?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Was haben Hamsterfahrten mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Geht das? Schlank durch Genuss?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Wie klappt das? Intuitiv essen am Buffet

Von Ingrid Beckmann | 20. August 2020

Intuitiv essen genial einfach lernen

Von Ingrid Beckmann | 17. August 2020

Wie leicht könnte intuitives Essen sein?

Von Ingrid Beckmann | 14. August 2020

Kannst Du Hunger schlecht aushalten?

Von Ingrid Beckmann | 13. August 2020

Wie lange hält mein Körperfett?

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Optimismus kann man lernen!

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Wieder da: Neu aufgenommen im Kapitel Aufnehmen

Von Ingrid Beckmann | 3. August 2020

Wir geben die Mehrwertsteuersenkung an Euch weiter!

Von Ingrid Beckmann | 23. Juli 2020

Möchtest Du beweglicher sein? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 4. Juni 2020

Anleitung: Dopamin Detox

Von Ingrid Beckmann | 3. Juni 2020

Willst Du was Neues erleben? Stelle Dein Gehirn um!

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Zeitparadox: Die Tage sind lang und die Jahre kurz

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Pure Lebensfreude: Geht’s auch schneller?

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Steht ein neuer Lebensabschnitt an? Neues Audio im Kurs

Von Ingrid Beckmann | 21. Mai 2020

Energiezentren öffnen: Frisch aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 19. Mai 2020
Für später pinnen