Glückswissenschaften - Achtsamkeit lerrnen -Mit Achtsamkeit gegen Heißhunger

Hast Du schon mal versucht, mit reiner Willenskraft weniger zu essen? Vielleicht ist es Dir sogar für einige Zeit ganz gut gelungen? (Mir persönlich nicht).

 

Wie lange hast Du es durchgehalten? Wann fing Deine innere Stimme an, Dich zu erinnern, dass Dein Ziel vielleicht nicht so wichtig ist, wie diese leckere Schokolade, der leckere Wein oder was immer?

Glückswissenschaften - Heißhunger stoppen - Willenskraft alleine funktioniert auf Dauer nicht

Willenskraft alleine funktioniert auf Dauer nicht!

Und das ist kein Fehler in unserer Persönlichkeit, sondern so zu sagen ein grundsätzlicher “Fehler” in unserer Biologie. Wir sind darauf angewiesen, regelmäßig etwas zu essen. Egal ob es vor der Höhle kalt ist oder ein Tiger in der Gegend herum strolcht. Die Natur hat vorgesehen, dass wir auf jeden Fall losgehen und etwas zu Essen suchen. Gegen diesen natürlichen Drang kommst Du nicht auf Dauer mit “ich will aber abnehmen” an.

Glückswissenschaften - Heißhunger stoppen - Achtsamkeit ist der Ausweg

Es gibt einen Ausweg

Nicht verzweifeln! Es gibt einen Ausweg! Wenn Du bei jedem Bissen, den Du isst, nach spürst, warum Du jetzt gerade Appetit darauf hast, dann wirst Du unterscheiden lernen, ob jetzt gerade die “Natur” spricht oder ob Dein Appetit einen anderen Grund hat. Wenn Du ehrlich mit Dir bist, dann kannst Du Dir gegenüber zugeben, dass Du jetzt gerade vielleicht aus emotionalen Gründen isst oder weil …

Verzeih Dir

Was wäre, wenn Du Dir alle diese Gelüste verzeihen würdest? Wenn Du Dich entspannen würdest und den Appetit einfach akzeptieren würdest? Wie wäre Dein Leben dann? Könnte es sein, dass Du Dir dann einige Episoden von emotionalem Essen sparen könntest?

Glückswissenschaften - Heißhunger stoppen - Genieße was Du isst

Genieße das, was Du isst

Wenn Du jetzt, aus welchem Grund auch immer, etwas isst, dann könntest Du üben, es einfach wirklich zu genießen und mit Achtsamkeit zu essen. Stell Dir vor, Du “gönnst” Dir ein paar Stücke Schokolade (die sonst verboten gewesen wären). Lasse sie auf Deiner Zunge zergehen. Spüre, wie sich der Geschmack in Deinem ganzen Mund ausbreitet.

Spüre in Dich hinein. Brauchst Du wirklich noch ein Stück? Wenn Du noch eines isst, vergleiche den Genuss, mit dem vom ersten Stück. Bringt es noch genauso viel Geschmack? Möchtest Du wirklich noch weiter Schokolade essen?

Glückswissenschaften - Mit Achtsamkeit - Anleitung Heißhunger stoppen

Emotionales Essen austricksen

Es kann sein, dass Dich die letzte Frage in Diätstress versetzt. Auch dem kannst Du mit Achtsamkeit begegnen. Spürst Du ein”jetzt erst recht” Gefühl? Woher kommt das? Wem dient es? Verzeihe Dir, dass Du Dich früher auf Diät gesetzt hast.

 

Iss noch ein Stück Schokolade, bis dieser Hunger gestillt ist. Iss mit Achtsamkeit, auch in dieser Stresssituation. Du gibst dem Hunger nach UND Du hast die Kontrolle. Du genießt jedes Stück. Wenn Du es nicht mehr genießen kannst, dann höre auf. Wenn es Dir diesmal nicht gelingt, verzeihe Dir. Übe beim nächsten Mal weiter.

 

Gibt es eine schnelle Lösung?

Wünschst Du Dir eine schnellere Lösung, als endlos nachzuspüren und doch emotional zu essen? Spüre mehr. Spüre tiefer. Wenn Du aus der Diättretmühle raus möchtest, dann übe schneller. Greife nach mehr Achtsamkeit. Verzeihe Dir tiefer.

 

Ich habe dazu ein Video gemacht, ein Video mit Mantras zum Vergeben und Verzeihen, ein Video mit Mantras, die das emotionale System beruhigen helfen.

Mehr Achtsamkeit mit geführten Meditationen

Um im täglichen Leben Achtsamkeit zu üben, haben wir einen Kurs mit geführten Meditationen geschrieben und aufgenommen. Wir nehmen Dich genau in den Momenten an die Hand, wo Du selbst nicht mehr weiterkommst. Schau doch mal rein!

Stress? Löse die Angst mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

Übung: Stelle Dich Deinen Ängsten!

Von Katrin Beckmann | 30. März 2020

Gewinne richtig viel Energie durch diese einfache Übung!

Von Katrin Beckmann | 26. März 2020

Die geführte Meditation „Heilen“ ist wieder da

Von Ingrid Beckmann | 23. März 2020

Video: Affirmationen für Deine Meditation

Von Ingrid Beckmann | 16. März 2020

Möchtest Du glücklich sein? Wie geht das?

Von Ingrid Beckmann | 13. Februar 2020

Täuscht Dich Dein Gefühl?

Von Katrin Beckmann | 6. Februar 2020

Lerne Deine innere Ampel kennen

Von Katrin Beckmann | 6. Februar 2020

Systeme statt Ziele: mehr schaffen und sich dabei besser fühlen

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2020

Anleitung Selbstmotivation

Von Ingrid Beckmann | 6. Februar 2020

Weißt Du, was Du wirklich willst?

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2020

Machst Du diesen Fehler beim Loben Deiner Kinder?

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2020

Wie findest Du Klarheit in Deinem Leben?

Von Ingrid Beckmann | 5. Februar 2020

Machst Du einen dieser fünf Denkfehler beim Entrümpeln?

Von Ingrid Beckmann | 31. Januar 2020

Warum Du Deine Sorgen loslassen darfst!

Von Katrin Beckmann | 31. Januar 2020

Arbeit mit dem inneren Coach: schneller zum Erfolg

Von Ingrid Beckmann | 30. Januar 2020

Es gibt einen weiteren Vorteil von frischer Luft für Kinder

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2020

7 Fehler bei der Partnersuche

Von Ingrid Beckmann | 28. Januar 2020

Angstfrei vor Gruppen sprechen

Von Katrin Beckmann | 27. Januar 2020

Wie kannst Du zu mehr Freude an Deinen Kindern finden?

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2020

Mit Achtsamkeit mentale Energie sparen

Von Ingrid Beckmann | 24. Januar 2020

Hinterlassen Sie einen Kommentar