Ist ein vernünftiger Umgang mit Wut möglich?

Wie hältst Du es mit der Wut? Was passiert, wenn Du mal so richtig wütend geworden bist und jemanden (Dein Kind?) angemotzt hast? Schämst Du Dich dann? Entschuldigst Du Dich?

 

Die einen sehen in einem Wutanfall einen Fehltritt, der nach Möglichkeit zu vermeiden ist. Diese Menschen geben sich die größte Mühe, nie die Kontrolle zu verlieren und versuchen ihre Mitmenschen vor ihrer Wut zu schützen.

 

Andere nehmen Wut als Werkzeug, um ihren Willen zu bekommen. Sie verstehen ihre Wutausbrüche als “normale” Kommunikation. Normale Kommunikation, die sogar sehr gut funktioniert, weil die Wüteriche ihre Wünsche oft erfüllt sehen.

Wut an sich ist kein “böses” oder schlechtes Gefühl.

Beide Wege mit Wut umzugehen haben ihre Fallstricke.

Wut an sich ist kein “böses” oder schlechtes Gefühl. Sie zeigt uns, wenn unsere Grenzen verletzt werden und sie gibt uns Kraft uns zu verteidigen und zu schützen.

 

Wenn wir uns jede Wut verbieten und “Angreifer” nie in die Schranken verweisen, kann es passieren, dass wir völlig untergebuttert werden. Wenn wir nur mit Wut unseren Willen durchsetzen ziehen sich die anderen wahrscheinlich von uns zurück.

Ein vernünftiger Umgang mit Wut

Ein vernünftiger Umgang mit Wut

  1. Wut ist natürlich. Jeder spürt sie jeden Tag.
  2. Du darfst Wut zeigen. Du darfst wütend aussehen. Du darfst sagen, dass Dich ein Verhalten stört.
  3. Begrenze den Schaden! Wenn Du wütend bist, versuche andere nicht zu verletzen. (Es ist ein himmelweiter Unterschied zwischen “Du $#&XY hast …” und “Wenn Du XY machst, werde ich wütend, weil …”
  4. Lerne schon die “kleine” aufkommende Wut zu erkennen. Dann kannst Du gleich eine Grenze setzen und nicht erst, wenn es zu spät ist und Du “am ausflippen” bist (wie es hier im Ruhrgebiet heißt).
  5. Erkenne die Anzeichen für Wut bei anderen. Du kannst sie vielleicht entschärfen, wenn Du die andere Person darauf ansprichst. “Du siehst wütend aus. Ist es weil ….”.
Wie gehst Du mit Deiner Wut um?

Wie gehst Du mit Deiner Wut um? Schaffst Du es, Dein Umfeld zu schützen? Oder ist Wut für Dich ein nützliches Werkzeug?

Möchtest Du an Deinem Umgang mit Deinen Gefühlen etwas verändern? Nützen Dir Deine Gefühle? Dann höre doch unseren Online Audio Kurs mit 70 geführten hypnotischen Meditationen zur Auswahl. Hier lernst Du Schritt für Schritt Deine Gefühle zu erkennen und nutzbringend mit ihnen umzugehen. nebenbei erhöht sich enorm Deine Lebensfreude, denn die hältst du automatisch auch klein, wenn Du Deine schmerzlichen Gefühle unterdrückst. Fange jetzt an und höre Dich zu einem gesunden Umgang mit Deinen Gefühlen!

Löse Blockaden mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

30 Tage Aufräumchallenge – diesmal wird es ein Erfolg

Von Ingrid Beckmann | 9. Dezember 2021

Jedes Jahr kommen sie wieder hoch. Die Aufräum-Challenges sind wieder…

Jetzt lesen

Die besten Bücher über Geld, Investieren und Erfolg

Von Ingrid Beckmann | 6. Dezember 2021

Wer lernen möchte, zu investieren, wer wissen möchte, wie das…

Jetzt lesen

Wie kann man Blockaden für sich nutzen?

Von Ingrid Beckmann | 23. November 2021

Wie wäre es, wenn man störende Blockaden in nützliche Blockaden…

Jetzt lesen
Für später pinnen