Glückswissenschaften - Aufräumen und Entrümpeln- Machst Du einen dieser fünf Denkfehler beim Entrümpeln

1. Der wahre Krempel liegt im Verborgenen

Was auf den Oberflächen herumliegt, sind Sachen, die Du zuletzt benutzt hast. Was wirklich wegkann, liegt tief in den Schränken! Das klingt erst mal widersprüchlich, denn wenn Du beim Aufräumen erst mit den Schränken anfangen würdest, würdest Du nie Fortschritt sehen. (Eine gute Methode zu Entrümpeln habe ich in diesem Blogartikel beschrieben.) Trotzdem ist der Hinweis legitim: Die Sachen, die Du nicht mehr brauchst, liegen nicht auf dem Tisch oder dem Kühlschrank oder auf dem Sofatisch oder … Denn Du hast sie schon vor einiger Zeit weggepackt.

 

Glückswissenschaften -Aufräumen und Entrümpeln- Deine Sachen- Deine Entscheidung

2. Deine Sachen, Deine Entscheidung.

Reden Dir andere Menschen rein? Es sind ihre eigenen Probleme und Schuldgefühle, die mit Deinen Sachen nichts zu tun haben. Erinnere Dich daran, dass es Dein Lebensumfeld ist und dass es Deine Sachen sind, die Du spendest. (Natürlich ist es keine gute Idee, die Sachen anderer zu entrümpeln, denn das führt zu Vertrauensverlust und Unfrieden.)

Glückswissenschaften -Aufräumen und Entrümpeln- Freue Dich darüber dass die Sachen Dir mal Freude gemacht haben

3. Freue Dich darüber, dass die Sachen Dir mal Freude gemacht haben

Freue Dich lieber darüber, dass Du die Sachen genossen hast, die Du besessen hast, als Dir ein schlechtes Gewissen darüber zu machen, dass Du sie jetzt nicht mehr benötigst. Lasse sich jemand anderes darüber freuen, wenn er es im Sozialkaufhaus findet. Auch wenn die Freude nur kurz war, z. B. in dem Moment, als Du an der Kasse standest?

Glückswissenschaften -Aufräumen und Entrümpeln- Das Geld ist weg und die Dinge bezahlen keine Miete

4. Das Geld ist weg und die Dinge bezahlen keine Miete

Das Geld, das Du für die ganzen Dinge ausgegeben hast, ist weg. Ausgegeben. Weg. Nur weil Du die Dinge behältst, kommt das Geld nicht wieder. Das Verkaufen von gebrauchten Markensachen kann einige Euro zurückbringen, macht allerdings auch Aufwand. Überlege für Dich, was Deine Zeit wert ist, wie viel ein Gegenstand einbringt (Anzeigen auf Ebay zeigen an, was andere dafür verlangen), und dann kannst Du entscheiden, ob sich der Aufwand lohnt. Weiter auf den Dingen zu sitzen, bringt das Geld auf jeden Fall nicht zurück! Es kostet sogar Geld, denn die Dinge bezahlen keine Miete. Und Du überschätzt vielleicht, wie viel (teuere) Wohnfläche Du wirklich brauchst.

Glückswissenschaften -Aufräumen und Entrümpeln- Sachen weiterzugeben gibt ihnen neues Leben

5. Sachen weiterzugeben gibt ihnen neues Leben

Sachen an einen neuen Benutzer weiter zu geben ist keine Verschwendung! Sachen zu horten ist Verschwendung. Wenn Du die Gegenstände einem neuen Besitzer übergeben würdest, könnten sie ein neues Leben beginnen. Jemand würde sich vielleicht freuen, diesen Gegenstand zu haben! Freude statt Schuldgefühle. Was möchtest Du in Deinem Leben?

Wenn Du einen guten Weg finden möchtest, mit Deinen Gefühlen und Deinen Dingen umzugehen, dann höre doch unsren Online Audio Kurs voller geführter Meditationen!

Genervt von Corona? Entstresse Dich beim Hören!

Entspanne Dich mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

Liegt Dein Übergewicht in Deiner Geschichte?

Von Ingrid Beckmann | 15. September 2020

Geht intuitives Essen beim Intervallfasten?

Von Ingrid Beckmann | 24. August 2020

Wie kamen wir zum intuitiven essen?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Was haben Hamsterfahrten mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Geht das? Schlank durch Genuss?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Wie klappt das? Intuitiv essen am Buffet

Von Ingrid Beckmann | 20. August 2020

Intuitiv essen genial einfach lernen

Von Ingrid Beckmann | 17. August 2020

Wie leicht könnte intuitives Essen sein?

Von Ingrid Beckmann | 14. August 2020

Kannst Du Hunger schlecht aushalten?

Von Ingrid Beckmann | 13. August 2020

Wie lange hält mein Körperfett?

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Optimismus kann man lernen!

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Wieder da: Neu aufgenommen im Kapitel Aufnehmen

Von Ingrid Beckmann | 3. August 2020

Wir geben die Mehrwertsteuersenkung an Euch weiter!

Von Ingrid Beckmann | 23. Juli 2020

Möchtest Du beweglicher sein? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 4. Juni 2020

Anleitung: Dopamin Detox

Von Ingrid Beckmann | 3. Juni 2020

Willst Du was Neues erleben? Stelle Dein Gehirn um!

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Zeitparadox: Die Tage sind lang und die Jahre kurz

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Pure Lebensfreude: Geht’s auch schneller?

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Steht ein neuer Lebensabschnitt an? Neues Audio im Kurs

Von Ingrid Beckmann | 21. Mai 2020

Energiezentren öffnen: Frisch aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 19. Mai 2020
Für später pinnen
Glückswissenschaften - Entrümpeln lernen -Redet Dir beim Entrümpeln jemand rein- Deine Sachen Deine Entscheidung
Glückswissenschaften - Entrümpeln lernen -Einfach Entrümpeln in 5 Schritten
Glückswissenschaften - Entrümpeln lernen -Freue Dich darüber, dass die Sachen Dir mal Freude gemacht haben
Glückswissenschaften - Entrümpeln lernen - Sachen weiterzugeben gibt ihnen neues Leben
Glückswissenschaften - Entrümpeln lernen -Das Geld ist weg und die Dinge bezahlen keine Miete