Brauchst Du Motivation zum Meditieren?

Glueckswissenschaften- Meditations Challenge Brauchst Du Motivation zum Meditieren

Fällt Dir Deine Meditation schwer? Hast Du manchmal das Gefühl, dass Du lieber nicht meditieren möchtest oder vielleicht 1000 Dinge angenehmer wären, als jetzt wieder Deinem “monkey mind” zuzuhören? (Eine deutsche Übersetzung von “monkey mind” ist “Denkschnattern”!!!)

 

Das ist ein ZEICHEN! Es ist ein Zeichen, dass Du genau an dem Punkt bist, an dem Du die besten Erfolge findest, wenn Du wirklich weitermachst!

 

Denn welche Stimme spricht da mit verführerischen Ideen? (Natürlich der “monkey mind”.) Es spricht die Stimme Deines Unterbewussten, die will, dass alles genau so bleibt, dass Du bloß keine Fortschritte ins Ungewisse machst.

Glueckswissenschaften- Meditations Challenge-Anleitung Durchhalten beim Meditieren

Was kannst Du machen, wenn Du an diesem Punkt ankommst?

Erstmal: Herzlichen Glückwunsch, Du hast gemerkt, dass Du an diesem Punkt bist. Jetzt hast Du die Chance trotzdem weiter zu machen. Merkst Du es nicht, dann hörst Du auf die ganzen Entschuldigungen “keine Zeit”, “keine Ruhe”, “keine was immer”, und Deine Chance auf Veränderung ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

  1. Erinnere Dich, dass es Teile von Dir gibt, die wahrscheinlich keine Veränderung mögen. Erkenne sie an, sie möchten Dich in Sicherheit halten, möchten eigentlich nur Dein Bestes.
  2. Erinnere Dich nochmal daran, warum Du mit meditieren angefangen hast. Erinnere Dich daran, dass es Dir nach der Meditation immer besser gegangen ist, als vorher (wie beim Sport).
  3. Erinnere Dich daran, dass es keine “schlechte” Meditation gibt. Wenn Du in die Stille gehst oder eine geführte Meditation hörst, dann tust Du Dir etwas Gutes. Egal, wie sehr diese Praxis von der eines buddhistischen Mönches im Kloster abweicht.
  4. Wenn Du den Widerstand überwunden hast, dann kommen die großen Erfolge! Vor den großen Erfolgen steht immer ein mindestens kleiner Anstieg!
  5. Mache Dich bereit, dass der Widerstand Dich öfter testen wird. Wenn Du vorbereitet bist, kannst Du den Stimmen entschiedener widersprechen.
  6. Es ist nicht aufgeben, wenn Du eine andere Art der Meditation wählst. Es gibt durchaus Unterschiede und Schwierigkeitsgrade. Unsere geführten Meditationen sind z.B. einfach. Dr. Katrin Beckmanns Stimme lässt dem “monkey mind” nur wenig Platz zu quatschen. Er ist sogar eingeladen, mit Dir über die gesprochen Sätze nachzudenken und Deine Reaktionen darauf zu überwachen.
  7. Wie groß ist Dein Wille, JETZT genau etwas zu verändern? Wie groß ist Dein Wunsch, diese neue Welt zu betreten? Erinnere Dich daran, dass Du nicht mehr so weiter leben wolltest, dass Du etwas an Deinem Leben verändern wolltest. Wie groß ist dieser Wunsch wirklich? So groß, dass Du der Stimme widersprechen kannst, wenn sie Dir sagt, dass Du falsch meditierst, oder dass es andere Sachen gibt,über die Du jetzt genau nachdenken könntest?
Glueckswissenschaften- Meditations Challenge-Meditation zu schwer- Jetzt erst recht üben

Wie steht es mit Deiner Meditationspraxis? Wie oft bist DU schon an diesen Punkt gekommen? Wie wirst Du Dir jetzt die Zeit freischaufeln? Wie genau kannst Du jetzt Deine Meditationspraxis zum Standard in Deinem Leben machen?

 

Wie kannst Du Deine bisherigen Erfolge beim Meditieren erhalten und weiter ausbauen?

 

Mache Dir jetzt einen Plan!

Löse Blockaden mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

Geführte Meditationen zum selber lesen: Lese-Meditationen

Von Ingrid Beckmann | 22. September 2021

Lesemeditation: Die eigene Weiblichkeit akzeptieren und wertschätzen lernen

Von Ingrid Beckmann | 17. September 2021

Wer braucht noch einen letzten Anstoß, endlich anzufangen?

Von Ingrid Beckmann | 10. September 2021

Abnehmen mit Happy Food: die Dankbarkeits-Lösung

Von Ingrid Beckmann | 8. September 2021

Online Audio Kurs NEU und übersichtlich

Von Ingrid Beckmann | 13. April 2021

Liegt Dein Übergewicht in Deiner Geschichte?

Von Ingrid Beckmann | 15. September 2020

Geht intuitives Essen beim Intervallfasten?

Von Ingrid Beckmann | 24. August 2020

Wie kamen wir zum intuitiven essen?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Was haben Hamsterfahrten mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Geht das? Schlank durch Genuss?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Wie klappt das? Intuitiv essen am Buffet

Von Ingrid Beckmann | 20. August 2020

Intuitiv essen genial einfach lernen

Von Ingrid Beckmann | 17. August 2020

Wie leicht könnte intuitives Essen sein?

Von Ingrid Beckmann | 14. August 2020

Kannst Du Hunger schlecht aushalten?

Von Ingrid Beckmann | 13. August 2020

Wie lange hält mein Körperfett?

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Optimismus kann man lernen!

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Wieder da: Neu aufgenommen im Kapitel Aufnehmen

Von Ingrid Beckmann | 3. August 2020

Wir geben die Mehrwertsteuersenkung an Euch weiter!

Von Ingrid Beckmann | 23. Juli 2020

Möchtest Du beweglicher sein? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 4. Juni 2020

Anleitung: Dopamin Detox

Von Ingrid Beckmann | 3. Juni 2020