In 3 Schritten aus dem Stress

In 3 Schritten aus dem Stress

Kennst Du das, Du bist richtig im Stress? Du fühlst Panik, weil irgendwas schief gegangen ist oder schief zu gehen droht? Du weißt nicht mehr ein und aus, Du überlegst hin und her oder drehst Dich meist im Kreis?

Dagegen hilft eine Methode, die “Drei Schritte Entstressung”.

Zuerst überlegst Du genau, was Dein größtes Problem aktuell ist. Dann fragst Du Dich, was das wirklich Schlimmste ist, was jetzt (noch) passieren könnte.

Mit dieser Horrorvorstellung im Kopf beginnst Du den Prozess.

 

in 3 Schritten zur Entstressung

Zuversicht finden

Erinnere Dich, dass das Schlimmste fast nie eintrifft. Entspanne Dich und verlasse Dich darauf, dass sich die Person, um die Du Dir Sorgen machst, selber helfen kann. Verlasse Dich darauf, dass das Horrorszenario nicht eintreffen wird. Wir können uns viel vorstellen, wenn wir unserer Fantasie freien Lauf lassen! Viel mehr als normalerweise eintrifft. Denke an andere Situationen zurück, in denen Du solche Angst hattest, wie jetzt. Ist Deine Vorstellung wahr geworden? Oder ist alles irgendwie doch gut geworden?

Verantwortung übergeben

Übergib die Verantwortung für die Lösung dieses Problems an die Person, die die Möglichkeit hat, etwas zu tun! Machst Du Dir Sorgen um eine andere Person, dann überlasse ihr das Handeln! Deine Sorgen nützen ihr in diesem Moment nicht! Wenn Du kannst, biete ihr Deine Hilfe an, frage sie, ob Du etwas tun kannst. Wenn Du die Verantwortung zurück gibst, löst sich Dein Stress auf und die andere Person hat die Chance etwas zu lernen, Erfolg zu haben. Erinnere Dich nochmal an Punkt 1. Alles wird gut. Fast immer! Sie wird ihr Problem lösen oder etwas wichtiges lernen. Und Du hilfst, wenn es gewünscht ist. Probleme-Wälzen ist kein Helfen! Liegt das Problem in Deinem eigenen Einflussbereich? Dann übernimm Du auch jetzt bewusst die Verantwortung für das Lösen des Problems! Nur Du bist für Deine Probleme verantwortlich. Schuldzuweisungen werden Dich nicht entlasten.

Planen und Anfangen

Wenn die Verantwortung für die Lösung Deines aktuell größten Problems wirklich bei Dir liegt, dann beginne jetzt zu überlegen, was Du persönlich jetzt tun kannst. Finde den besten Lösungsweg heraus und beginne jetzt daran zu arbeiten. Was kannst Du tun? Wenn besser jemand anderes die Verantwortung trägt, dann überlege, wie Du dieser Person helfen kannst. Ob Du helfen kannst. Überlege, wie Du die Person ansprichst und was Du ihr anbieten kannst.

Jetzt merkst Du wahrscheinlich eine deutliche Entspannung. Das Problem wird nicht im Horrorszenario enden. Wenn Du Dich über die Probleme eines anderen  stresst, gib sie mental zurück. Überlege Dir eine Lösung und beginne damit, sie umzusetzen.

All das ist besser, als das Gedankenkarussel mit Horrorszenarien weiter fahren zu lassen!

Möchtest Du ein Arbeitsblatt zu dieser Methode benutzen? Dann lade es Dir hier herunter, drucke es aus und gehe schriftlich durch die Schritte.

Wenn Du ständig unter latentem Stress leidest und die Sorgen Dich einfach  nicht verlassen wollen, dann ist unser Online Audio Kurs zum Lösen von emotionalem Essen bestimmt etwas für Dich. Darin hörst Du kurze entspannende hypnotische Meditationen mit denen Du Dich rundum entstressen und entspannen kannst und die Dir helfen, neu über Deine Probleme nachzudenken. Der Kurs führt Dich sanft in die Handlung, damit Du Dich endlich von Deinen Problemen befreien kannst.

Für später speichern?

in 3 Schritten aus dem Stress -arbeitsblatt
in 3 Schritten aus dem Stress
Stressbewältigung in 3 Schritten
3 Schritte Entstressung

Vielleicht gefällt Dir auch

Nervt Dich auch, dass Du hinter anderen her läufst?

Von Ingrid Beckmann | 15. April 2019

Lerne jetzt positiv zu sehen

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

In 5 Schritten zum Intervallfasten

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Mit 3 magischen Wörtern sofort motiviert

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Wie geht das: nie wieder suchen?

Von Ingrid Beckmann | 8. April 2019

Wie schreibst Du richtig gute Affirmationen?

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Schritt für Schritt Deine Vision entwickeln

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Affirmationen für ein gut laufendes Geschäft

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Ergreifst Du die Chancen, die Dir das Leben bringt?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Wie entwickelst Du Deine Vision für die Zukunft?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Die 5 Schritte die mein Leben unendlich verbessert haben

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Geht Herz öffnen ohne Meditation?

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Video: Essen aus Langeweile

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Warum jede ihren eigenen Glückstanz haben sollte

Von Ingrid Beckmann | 30. März 2019

Weniger Smartphone mehr Ideen?

Von Ingrid Beckmann | 28. März 2019

Gehirn aufräumen: mit Papier und Stift gegen Stress

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Was hat Dein Gehirn mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Botschaften empfangen: das Audio ist wieder da!

Von Ingrid Beckmann | 25. März 2019

Handelst Du in Deinem besten Sinne?

Von Katrin Beckmann | 25. März 2019

Bemerkst Du Deine Fortschritte?

Von Ingrid Beckmann | 22. März 2019

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz