Glückswissenschaften -Gehirn umstellen - Dopamin Detox

Hast Du schon mal von Dopamin gehört? Das ist der Botenstoff, der ausgeschüttet wird, wenn Du Dich auf eine Belohnung freust. Weil er ein kleines Glücksgefühl auslöst, bist Du motiviert, die Handlung, die zum Ausschütten führt, zu wiederholen.

 

Siehst Du einen Apfel, schüttet Dein Körper Dopamin aus, Du greifst also zum Obst und erhältst Kalorien und Vitamine. Soweit die Theorie beim Urmenschen.

 

Beim modernen Menschen sieht die Welt so aus: Du erblickst Dein Smartphone. Dein Körper schüttet Dopamin aus, weil Du eine Nachricht oder ein Like erhalten haben könntest. Du nimmst Dein Smartphone in die Hand und schaust nicht nur nach den Nachrichten, sondern auch noch bei Facebook, Instagram usw. vorbei. So hast Du leider zwei Stunden Zeit verbracht und keine Vitamine erhalten.

Glueckswissenschaften- Gehirn umstellen -Ist die Sucht eingebaut?

Eingebaute Abhängigkeit?

Das Problem mit den modernen Geräten ist, dass sie mit Absicht so programmiert werden, uns immer wieder diesen kleinen Dopamin-Stoß zu versetzen, um uns absolut abhängig zu machen. Abhängigkeit ist gut für die großen Tech-Konzerne! Wir bezahlen mit unserer Aufmerksamkeit. Ein evolutionäres System, das dazu gedacht war, uns am Leben zu erhalten “Suche Essen, suche Partner, suche Schutz”, wurde gekidnappt, um uns noch mehr Werbung zu zeigen.

 

Bevor dieser Artikel zu deprimierend wird, kommt hier die gute Nachricht:

Es gibt einen Weg aus der Falle: Mache eine Dopamin-Detox!

Glueckswissenschaften- Gehirn umstellen -Mache den Dopamin-Detox

Mache den Dopamin-Detox

Lege für einen Tag sämtliche Geräte zur Seite. Dann machst Du alles, was Du machen würdest, wenn Du kein Smartphone hättest: Du gehst spazieren, sprichst mit einer Freundin, spielst mit einem Hund oder einem Kind, liest ein Buch auf Papier, räumst etwas auf, usw. Dir fallen bestimmt Dinge ein.

 

Je nachdem, wie sehr Du schon an die künstlich hohe Dosis Dopamin gewöhnt bist, wird Dir dieser Tag schwerer oder leichter fallen.

 

Was spürst Du, wenn Du von dieser Idee liest? Ist Deine erste Reaktion: NEIN DANKE? Dann wird es vielleicht Zeit!

 

Ich habe es mit meinen Kindern ausprobiert (auf ihren Wunsch hin!) und es war ein schöner Tag. Als ich am Abend wieder die neuesten Corona-Nachrichten aufgerufen habe, fiel mir auf, dass ich sie während des Tages überhaupt nicht vermisst habe. Ich habe eines meiner Lieblingsbücher von Terry Pratchett wieder gelesen und erneut genossen. Die Kinder waren zufriedener (auch wenn sie am Tag mehrmals doch nach ihren Geräten gefragt haben).

 

Was sagst Du?

Ist ein Dopamin-Detox-Tag für Dich möglich? Plane ihn jetzt ein!

Wann willst Du Dein Gehirn auf “normal” zurücksetzen?

Möchtest Du Dein Gehirn auf traditionelle Weise mit Glückshormonen fluten? Dann höre doch unsere geführten Meditationen. Meditieren macht garantiert nicht süchtig, jedenfalls nicht nach der medizinischen Sucht-Definition (Blogartikel).

Genervt von Corona? Entstresse Dich beim Hören!

Entspanne Dich mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

Liegt Dein Übergewicht in Deiner Geschichte?

Von Ingrid Beckmann | 15. September 2020

Geht intuitives Essen beim Intervallfasten?

Von Ingrid Beckmann | 24. August 2020

Wie kamen wir zum intuitiven essen?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Was haben Hamsterfahrten mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Geht das? Schlank durch Genuss?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Wie klappt das? Intuitiv essen am Buffet

Von Ingrid Beckmann | 20. August 2020

Intuitiv essen genial einfach lernen

Von Ingrid Beckmann | 17. August 2020

Wie leicht könnte intuitives Essen sein?

Von Ingrid Beckmann | 14. August 2020

Kannst Du Hunger schlecht aushalten?

Von Ingrid Beckmann | 13. August 2020

Wie lange hält mein Körperfett?

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Optimismus kann man lernen!

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Wieder da: Neu aufgenommen im Kapitel Aufnehmen

Von Ingrid Beckmann | 3. August 2020

Wir geben die Mehrwertsteuersenkung an Euch weiter!

Von Ingrid Beckmann | 23. Juli 2020

Möchtest Du beweglicher sein? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 4. Juni 2020

Willst Du was Neues erleben? Stelle Dein Gehirn um!

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Zeitparadox: Die Tage sind lang und die Jahre kurz

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Pure Lebensfreude: Geht’s auch schneller?

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Steht ein neuer Lebensabschnitt an? Neues Audio im Kurs

Von Ingrid Beckmann | 21. Mai 2020

Energiezentren öffnen: Frisch aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 19. Mai 2020

Jetzt ganz neu: die Einführung wurde neu aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 17. Mai 2020
Für später pinnen
Glueckswissenschaften- Gehirn umstellen -Anleitung- Dopamin-Detox