Handelst Du in Deinem besten Sinne?

Handelst Du in Deinem besten Sinne?

Tust Du, was für Dich gut und richtig ist?

Dann beantworten kurz folgende Fragen: Bist Du zufrieden mit Deinem Gewicht? Mit dem Zustand Deines Schreibtischs und Deiner Küche? Bist Du  zufrieden mit Deinen Beziehungen?

 

All das liegt in Deinem direkten Einflussbereich! Ändere, was Dich stört.

Der erste Schritt zur Wandlung ist Wissen. Das Wissen über Dein eigenes Verhalten aus der Glücksforschung. Wieso schaffst Du es nicht einfach umzusetzen, was Du Dir vorgenommen Hast? Und Dein Gewicht, Deine Küche, Deinen Schreibtisch oder Deine Beziehungen in Ordnung zu bringen?

Die Glücksforschung hat entschlüsselt, was eigentlich hinter unserem Verhalten steckt. Das Ganze ist sogar recht einfach: Fünf biologische Zustände entscheiden darüber, wie wir uns fühlen und benehmen.

In den positiven Zuständen sind wir aufrichtige, angenehme Personen, die vor Kraft, Ideen und Tatkraft strotzen. Befinden wir uns dort, sind wir glücklich und zufrieden und tolle Freunde und Kollegen. Wir sind voll Elan, produktiv, kreativ und sehr umgänglich. Wir setzen um, was wir uns vorgenommen haben.

Befinden wir uns hingegen in den negativen Zuständen, wandeln wir uns in unangenehme Zeitgenossen. Die kritische Stimme bekommt die Oberhand. Das Negative richtet sich entweder gegen uns selbst oder gegen andere.

Auf jeden Fall leiden die Lebensfreude, die Beziehungen und natürlich auch Arbeitsmoral, Kreativität und Produktivität enorm. Das Leben sieht trist aus und macht wenig bis gar keine Freude. Wichtiges schieben wir auf und lenken uns ab, beispielsweise mit Schokolade oder Medien. Wir haben kein Rezept zur Umsetzung der großen Wünsche.

Dabei gehören diese Zustände zu unserer Natur und jeder hat sie ohnehin. Diese Zustände bestimmen darüber, wie es uns geht, wie wir die Welt sehen und was wir aus unserem Potential machen!

In welchem der Zustände möchtest Du Deine Arbeits- und Lebenszeit verbringen?

Zum Glück liefert die Glücksforschung viele Wege und Techniken, mit denen Du Dein Befinden regulieren kannst. Damit verbesserst Du auch nachhaltig Deinen Umgang mit Anderen. Deine Kommunikation wird leicht und klar. Und Du findest zu einem zufriedenem Leben voll Freude und Produktivität.

Übernimm also das Kommando in Deinem Kopf und steuere Deine Launen selbstbestimmt!

Denn in den positiven Zuständen, kannst Du tatsächlich einfach umsetzen, was Du Dir vorgenommen hast!

 

Und je mehr Zeit Du in den positiven Zuständen verbringst, desto mehr Ruhe kehrt innerlich ein. Ein innere Frieden mit dem Du abends ganz leicht in den Schlaf findest und morgens ausgeruht aufwachst. Und inzwischen wissen wir, dass der Schlaf eine tragende Rolle für das Glücklichsein spielt.

 

Außerdem dämmst Du so die kritische, negative Stimme in Dir ein. Du wirst freundlicher und auch wohlwollender Dir selbst gegenüber. Und diese innere Güte spiegelt sich direkt positiv in Deinen Beziehungen wieder. Außerdem kannst DU viel leichter gesunde Grenzen zu Deinem Verhalten und dem der anderen setzten. Denn in den positiven Zuständen haben wir Zugriff auf unsere Willensstärke und Selbstkontrolle.

Was wolltest Du schon lange umsetzen? Komme  in den positiven Zustand und Du wirst gerne und freiwillig umsetzen, was Du Dir schon lange wünschst.

 

Und nun tue etwas! Handele! Denn eine der wichtigsten Nachrichten aus der Glücksforschung ist, dass unser Gehirn so aussieht, wie wir es benutzen.

Unser Körper ist so wie er ist. Haarfarbe, Augenfarbe - das ist genetisch festgelegt. Unser Gehirn hingegen ist in ständigem Wandel. Das bloße Lesen dieser Zeilen hat schon etwas in Deinem Kopf bewirkt.

Worauf willst Du Dich konzentrieren?

Entspannung, Freude und Glück? Erfolg und befriedigende Beziehungen?

Dann übernimm jetzt das Kommando über Dein Leben!

 

Im Online Audio Kurs bekommst Du die Chance, Deine Gedankenmuster neu zu setzen und Dein Leben von innen heraus zu verändern!

 

Vielleicht gefällt Dir auch

Nervt Dich auch, dass Du hinter anderen her läufst?

Von Ingrid Beckmann | 15. April 2019

Lerne jetzt positiv zu sehen

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

In 5 Schritten zum Intervallfasten

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Mit 3 magischen Wörtern sofort motiviert

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Wie geht das: nie wieder suchen?

Von Ingrid Beckmann | 8. April 2019

Wie schreibst Du richtig gute Affirmationen?

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Schritt für Schritt Deine Vision entwickeln

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Affirmationen für ein gut laufendes Geschäft

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Ergreifst Du die Chancen, die Dir das Leben bringt?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Wie entwickelst Du Deine Vision für die Zukunft?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Die 5 Schritte die mein Leben unendlich verbessert haben

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Geht Herz öffnen ohne Meditation?

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Video: Essen aus Langeweile

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Warum jede ihren eigenen Glückstanz haben sollte

Von Ingrid Beckmann | 30. März 2019

Weniger Smartphone mehr Ideen?

Von Ingrid Beckmann | 28. März 2019

Gehirn aufräumen: mit Papier und Stift gegen Stress

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Was hat Dein Gehirn mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Botschaften empfangen: das Audio ist wieder da!

Von Ingrid Beckmann | 25. März 2019

Bemerkst Du Deine Fortschritte?

Von Ingrid Beckmann | 22. März 2019

Sind Konsumschulden moderne Sklaverei?

Von Ingrid Beckmann | 22. März 2019
Für später pinnen
Handelst Du in Deinem besten Sinne?

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz