Immer wenn man das Wort “Meditation” im Gespräch benutzt kommt unweigerlich ein Kommentar: “habe ich probiert, hat nicht geklappt”. Das liegt daran, dass viele eine Idealvorstellung vom Meditieren im Kopf haben: eine extrem entspannte Person sitzt mit aufrechtem Rücken in der Lotusposition am Strand und meditiert stundenlang nach der sowieso Schule des 8. Wegs Buddhas (oder so).

Wenn wir uns zum ersten mal hinsetzen und die Augen schließen, um zu meditieren, wissen wir noch nicht so recht, was uns erwartet. Wir wissen nur, dass wir nichts wissen und, dass wir auf jeden Fall nicht diesem Idealbild entsprechen.

Vielleicht erwischen wir uns, wie wir darüber nachdenken, wie gut oder schlecht wir meditieren. Das Nachdenken über Meditation ist keine Meditation. Leider.

Je nachdem, wie stark unser Bedürfnis ist, etwas genau richtig zu machen und sofort zu beherrschen, geben wir früher oder später auf.

Meditieren lernen ist einfach.

In Wahrheit braucht Meditation gar nicht so schwierig zu sein. Immer wenn Du Dich auf Dich, Deinen Körper, Deinen Atem, Dein Herz konzentrierst, meditierst Du. Immer wenn Du ignorierst, welche Gedanken da fliegen, immer wenn Du wieder zu Deinem Körper zurück kommst, immer dann, wenn Du genau hier in diesem Moment bist.

Es gibt keine “falsche” Meditation. So wie Du es machst, ist es richtig für die Person, die Du derzeit bist! Es gibt keine Meditationswettbewerbe! Es gibt nichts zu gewinnen, für den der schneller meditiert.

Jede Minute, die Du in der Stille mit Dir verbringst, ist eine gewonnene Minute für Dich! Versuche es einfach. Vergiss den Buddha. Vergiss die Lotushaltung. Setze oder lege Dich bequem hin, schließe die Augen und freue Dich auf das was da kommt. Auch wenn Dir dann erstmal klar wird, welcher Mist so durch Deinen Kopf fließt. Gerade dann! Denn wenn Dir das klar wird, bist Du schon einen Schritt weiter gekommen. Alle Menschen denken den ganzen Tag. Wenn wir kurz damit aufhören können, werden wir frei. Zumindestens für den Moment.

Die meisten Veränderungen in unserem Leben kommen unmerklich. Wir verändern uns, unsere Gedanken und es fühlt sich immer so an als sei alles schon immer so gewesen. Das kann natürlich nicht sein. An kleinen Dingen merken wir, dass wir uns doch sehr verändert haben (ich habe Weihnachten ein Osterei gefunden, dass ich Ostern _nicht_ gegessen habe. Daran habe ich meine Fortschritte erkannt: Blogartikel).

Meditation Einfach starten! Spürst Du die Veränderungen?

Beim Meditieren wird es Dir vielleicht genauso gehen. Du übst täglich und irgendwie verändert sich nichts (außer, dass Du Dich vielleicht immer mehr auf die Minuten freust). Dann irgendwann stellst Du fest, dass Du nicht mehr so stark auf Stressoren reagierst. Deine Kinder machen das übliche “blabla” und Du bleibst cool, wo Du früher ausgeflippt wärst. Es kommen viele Sachen zusammen, aber es ist einfach nicht so schlimm, wie früher. Stau, zu spät kommen, keine Milch mehr. Egal, Du merkst, dass Du es lockerer nehmen kannst.

Wie wäre es, wenn Du mit ein paar Minuten am Tag auch dahin kommen könntest? Wie wäre es, wenn Du heute, jetzt noch damit anfangen könntest? Was erwartet Dich, wenn Du in Dich gehst? Was kannst Du über Dich lernen?

Für viele Anfänger eignen sich auch geführte Meditationen mit sanfter Musik und angenehmem Sprecher.

Später, wenn Du Dich in dieser ersten Meditationsübung sicher fühlst, kannst Du weitere Techniken erlernen. Es gibt ganz tolle! Z.B. die Loving Kindness (Metta) Meditation (Wikipedia). Die verschiedenen Schulen kann man auch bei Wikipedia nachlesen. Es gibt auch Bücher von westlichen Forschern (vielleicht schreibe ich dazu mal einen Blogartikel - schreibe mir einen Kommentar, wenn Dich das interessieren würde).

Wichtig ist nur, dass Du jetzt anfängst und Dich nicht von den großen, fremden Namen abschrecken lässt.

Wir haben (ursprünglich nur für uns) ein geführtes Meditationsprogramm entwickelt um emotionales Essen zu beenden. Im Online Audio Kurs findest Du viele geführte Meditationen zu Themen wie “Selbstbewusstsein”, “Gefühle”, “Abnehme”, “Erfolg” und “Gesundheit”. Es gibt sogar eine geführte Meditation “Meditieren lernen”. Das ist ideal für den Einstieg und löst nebenbei Blockaden im Unterbewusstsein auf. So kommst Du viel schneller zu Deinem Ziel.

Genervt von Corona? Entstresse Dich beim Hören!

Entspanne Dich mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Mehr interessante Blogartikel

Liegt Dein Übergewicht in Deiner Geschichte?

Von Ingrid Beckmann | 15. September 2020

Geht intuitives Essen beim Intervallfasten?

Von Ingrid Beckmann | 24. August 2020

Wie kamen wir zum intuitiven essen?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Was haben Hamsterfahrten mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Geht das? Schlank durch Genuss?

Von Ingrid Beckmann | 21. August 2020

Wie klappt das? Intuitiv essen am Buffet

Von Ingrid Beckmann | 20. August 2020

Intuitiv essen genial einfach lernen

Von Ingrid Beckmann | 17. August 2020

Wie leicht könnte intuitives Essen sein?

Von Ingrid Beckmann | 14. August 2020

Kannst Du Hunger schlecht aushalten?

Von Ingrid Beckmann | 13. August 2020

Wie lange hält mein Körperfett?

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Optimismus kann man lernen!

Von Ingrid Beckmann | 12. August 2020

Wieder da: Neu aufgenommen im Kapitel Aufnehmen

Von Ingrid Beckmann | 3. August 2020

Wir geben die Mehrwertsteuersenkung an Euch weiter!

Von Ingrid Beckmann | 23. Juli 2020

Möchtest Du beweglicher sein? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 4. Juni 2020

Anleitung: Dopamin Detox

Von Ingrid Beckmann | 3. Juni 2020

Willst Du was Neues erleben? Stelle Dein Gehirn um!

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Zeitparadox: Die Tage sind lang und die Jahre kurz

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Pure Lebensfreude: Geht’s auch schneller?

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Steht ein neuer Lebensabschnitt an? Neues Audio im Kurs

Von Ingrid Beckmann | 21. Mai 2020

Energiezentren öffnen: Frisch aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 19. Mai 2020
Für später pinnen