Wie schreibst Du richtig gute Affirmationen?

Wie schreibst Du richtig gute Affirmationen?

Willst Du richtig gute Affirmationen schreiben? Hier erfährst Du, wie Du Schritt für Schritt vorgehen kannst!

 

Es ist wichtig, dass die Affirmationen positiv sind

 

Erstmal ist es wichtig, dass die Affirmation positiv ist. Dann ist es wichtig, dass sie lebendig und aussagekräftig ist, damit Dein Unterbewusstsein schöne Bilder zum visualisieren hat.

 

“Ich bin schlank” ist weniger kräftig als “Leichtfüßig tanze ich in meinem schlanken Körper”.

 

Es ist wichtig dass Du die Affirmation glauben kannst.

Ist die Affirmation zu weit weg, von dem was Du über Dich und Deine Situation denkst, dann wirst Du bei jeder Wiederholung einen Widerstand spüren. Das bedeutet dann nur, dass diese Variante Deiner Affirmation jetzt noch zu stark für Dich ist. Am besten Du tastest Dich langsam an diese Affirmation heran, indem Du mit “milderen” Aussagen anfängst. Sobald Du die milde Variante richtig glauben kannst und spürst wie diese Affirmation in Deinem Leben wahr wird, kannst Du auf die intensivere Variante umsteigen, die anfangs für Dich noch unglaubwürdig war.

Wähle lebendige Affirmationen

Als nächstes ist wichtig, dass die Affirmation lebendig ist, also nicht nur ein schönes Adjektiv wie “lebendig” enthält, sondern auch ein Verb enthält, dass beschreibt, wie Du mit dem Ergebnis leben wirst (z.B. “tanze ich”).

 

Wenn Du beispielsweise abnehmen möchtest und als Affirmation wählst: “ich trage Größe 36”, dann könnte das zu unglaubwürdig sein, wenn Du vielleicht noch nie Größe 36 getragen hast. Als Alternative könntest Du probieren Dir erstmal so etwas beizubringen wie “Ich werde immer schlanker”. Bist Du dann beispielsweise bei Größe 40  angekommen, wirst Du Dir bestimmt wenigstens eine Größe 38, vielleicht auch schon eine Größe 36 vorstellen können. Es sind dann zwar ein paar Affirmationen mehr, es ist aber wahrscheinlicher, dass Du den Prozess glauben können wirst.

Positiv, lebendig, glaubhaft - so schreibst Du die besten Affirmationen

So kannst Du mit der Zeit lernen Deine Affirmationen immer besser auf Dein Leben zu zuschneiden.

 

Für den Anfang kannst Du natürlich Affirmation benutzen, die jemand anders geschrieben hat. Es gibt sehr viele davon im Internet und auch auf dieser Webseite.

 

Noch besser funktionieren Affirmationen die in einem Video mit schönen, lebendigen Bildern und mit aufmunternder, motivierender Musik unterlegt sind.

 

Ich habe für mich und alle Leser des Blogs auch einige schon gemacht.

Affirmationen für ein gut laufendes Geschäft

Affirmationen für ein neues Leben

Affirmationen für einen schlanken Tag

Vielleicht gefällt Dir auch

Nervt Dich auch, dass Du hinter anderen her läufst?

Von Ingrid Beckmann | 15. April 2019

Lerne jetzt positiv zu sehen

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

In 5 Schritten zum Intervallfasten

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Mit 3 magischen Wörtern sofort motiviert

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Wie geht das: nie wieder suchen?

Von Ingrid Beckmann | 8. April 2019

Schritt für Schritt Deine Vision entwickeln

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Affirmationen für ein gut laufendes Geschäft

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Ergreifst Du die Chancen, die Dir das Leben bringt?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Wie entwickelst Du Deine Vision für die Zukunft?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Die 5 Schritte die mein Leben unendlich verbessert haben

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Geht Herz öffnen ohne Meditation?

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Video: Essen aus Langeweile

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Warum jede ihren eigenen Glückstanz haben sollte

Von Ingrid Beckmann | 30. März 2019

Weniger Smartphone mehr Ideen?

Von Ingrid Beckmann | 28. März 2019

Gehirn aufräumen: mit Papier und Stift gegen Stress

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Was hat Dein Gehirn mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Botschaften empfangen: das Audio ist wieder da!

Von Ingrid Beckmann | 25. März 2019

Handelst Du in Deinem besten Sinne?

Von Katrin Beckmann | 25. März 2019

Bemerkst Du Deine Fortschritte?

Von Ingrid Beckmann | 22. März 2019

Sind Konsumschulden moderne Sklaverei?

Von Ingrid Beckmann | 22. März 2019
Für später pinnen

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz