Letztens habe ich über das Aufräumen des Gehirns geschrieben, einer Aktion, bei der man alles aufschreibt, was einen im Moment belastet. Nach dem man sämtliche ToDos erfasst hat, kommt die Frage auf: was mache ich mit diesem Haufen an Aufgaben? Wie sortiere ich mein Leben, so dass ich die wichtigen Dinge erledige und nicht die Übersicht verliere?

 

Eine Idee der Sortierung ist nach “Inseln”. Welche Inseln enthält Dein Leben? Die meisten Menschen haben einige dieser Inseln: “Partnerschaft”, “Familie”, “Kinder”, “(eigene) Eltern”, “Karriere”, “Gesundheit”, “Finanzen”, “Freizeit”, “Lernen” und weitere z.B. “Haustiere”.

Welche "Inseln" hat Dein Leben?

Welche Inseln würdest Du für Dein Leben festlegen?

Wenn Du Deine Inseln aufgeschrieben hast, kannst Du alle anstehenden Aufgaben zu den Inseln sortieren. Gibt es Aufgaben, die zu keiner Insel gehören? Dann fehlt Dir vielleicht eine Insel oder die Aufgabe gehört Dir gar nicht?

 

Die Aufgaben zu sortieren und zu priorisieren und hin und her zu schieben kann sich zwar wie Arbeit anfühlen und uns auch ein Gefühl des Erfolgs geben, trotzdem ist es “nur” eine Vorarbeit. Die Ernte erhältst Du erst mit der Umsetzung. Also, los geht’s!

In unserem Online Audio Kurs gibt es ein Kapitel voller hypnotischer Meditationen zum Thema "Karriere und Erfolg" mit denen Du Dein Leben in einen neue Spur setzen kannst.

 

Welche Insel ist bei Dir heute dran? Worum möchtest Du Dich als erstes kümmern? Welche Aufgabe in dieser Insel bringt Dich wirklich weiter?

Genervt von Corona? Entstresse Dich beim Hören!

Entspanne Dich mit geführten Meditationen

  • Durch das Hören unserer Audios fühlst Du Dich immer sicherer und wohler in Deiner Haut. Dein Selbstwertgefühl steigt merklich an und Du entdeckst Deine innere Kraft.
  • Auch im Homeoffice läuft es rund und Du siehst wieder einen Sinn in Deinem Tun. Du kommst viel besser mit Deinen Kollegen klar, ohne Dich zu verbiegen. Arbeit und Sport bringen Dir wieder richtig Freude.
  • Du drückst Dich klarer aus, so verstehen Dich andere besser. Es fällt Dir immer leichter, achtsam mit Dir und anderen umzugehen und Grenzen zu setzen. Damit wandeln sich auch Deine Beziehungen zum Positiven.
  • Du wirst tiefe Verbundenheit und echte Zufriedenheit ernten.
  • Du spürst immer öfter Momente echter Freude. Du bekommst bald wieder Lust zu feiern und die Seele baumeln zu lassen. Egal was draußen passiert!

Fange gleich mit dem Hören an!

Hier klicken für mehr Informationen

Mehr interessante Blogartikel

Möchtest Du beweglicher sein? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 4. Juni 2020

Anleitung: Dopamin Detox

Von Ingrid Beckmann | 3. Juni 2020

Willst Du was Neues erleben? Stelle Dein Gehirn um!

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Zeitparadox: Die Tage sind lang und die Jahre kurz

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Pure Lebensfreude: Geht’s auch schneller?

Von Ingrid Beckmann | 27. Mai 2020

Steht ein neuer Lebensabschnitt an? Neues Audio im Kurs

Von Ingrid Beckmann | 21. Mai 2020

Energiezentren öffnen: Frisch aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 19. Mai 2020

Jetzt ganz neu: die Einführung wurde neu aufgenommen

Von Ingrid Beckmann | 17. Mai 2020

Wovon hast Du als Kind geträumt? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 17. Mai 2020

Ist Deine Innere Ampel auf ROT? Dann begrenze den Schaden! Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 17. Mai 2020

Herz öffnen ist wieder da! Neu aufgenommen für Dich

Von Ingrid Beckmann | 15. Mai 2020

Isst Du aus Langeweile? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 13. Mai 2020

Anleitung: Erfinde Dich neu

Von Katrin Beckmann | 11. Mai 2020

Intuition 2020 – Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 8. Mai 2020

Leichte Sprache – beschwerst Du Dich? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 8. Mai 2020

Positiv sehen lernen: Neues Audio für Dich

Von Ingrid Beckmann | 8. Mai 2020

Welche Vorlage benutzt Du für Deinen Tag?

Von Katrin Beckmann | 4. Mai 2020

Woran merke ich dass das Meditieren funktioniert?

Von Ingrid Beckmann | 4. Mai 2020

Kannst Du die Süßigkeiten loslassen? Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 2. Mai 2020

Fülle Blockaden: Neues Audio

Von Ingrid Beckmann | 2. Mai 2020
Für später pinnen