Sind Konsumschulden moderne Sklaverei?

Sind Konsumschulden moderne Sklaverei?

Man hört es manchmal: Konsumschulden sind moderne Sklaverei. Was der Schreiber oder die Schreiberin damit aussagen will, ist dass die Menschen mit Schulden nicht frei sind. Dass sie Arbeiten gehen “müssen”, weil sie die Schulden zu bedienen haben.

 

Mit dieser Aussage werden die Leiden der echten Sklaven verniedlicht. Kein Konsumschuldner wird gegen seinen Willen in die Schulden getrieben. Jede Ausgabe auf der vielleicht tatsächlich langen Liste der Abgänge auf dem Konto hat er oder sie selbst unterschrieben (ja man kann, unverschuldet in die Schulden geraten, das ist mit KONSUM-Schulden nicht gemeint). Viele Konsum-Schuldner genießen den erkauften Luxus. Vielleicht fühlt sich gut an das “eigene” Haus und das schicke Auto zu “besitzen”. Vielleicht bringen die teuren Urlaube wirklich etwas nötige Erholung. Die meiste Zeit des Jahres scheinen sie sich jedoch mit der Last der Schulden und dem Gefühl des “Arbeiten-gehen-müssens” doch sehr zu quälen. Sie spüren täglich, dass sie diesen Lebensentwurf teuer mit ihrer Lebenszeit bezahlen.

Es gibt einen Ausweg aus Konsumschulden

Wer sagt, dass er durch seine Schulden zum Sklaven wird, der bleibt in einer Opfer-Haltung. Sklaven sind Opfer. Sie haben keine Freiheit, keine Wahlmöglichkeiten. Sie können nicht aufhören, unfrei zu sein.

 

Wenn Du in Konsumschulden steckst, gibt es einen Ausweg. Du bist kein Sklave. Auch nicht von der Bank. Du kannst Dich befreien. Es könnte allerdings weh tun.

Es ist Deine Wahl zu entscheiden, ob Dich die Unfreiheit mehr schmerzt als der Verlust von schicken, neuen, praktischen Gegenständen in Deinem Leben.

 

Jedes Mal, wenn Du überlegst, etwas neues zu kaufen, hast Du die Wahl. Willst Du mit Deiner Lebenszeit dafür bezahlen? Möchtest Du deswegen “Arbeiten müssen”? Bringt Dir das Auto, das Sofa, der Uralub, das “was-immer” soviel Spaß, wie Du dafür arbeiten gehen wirst?

 

Du kannst aufhören auf Kredit Dinge zu kaufen. Du kannst Dein ganzes Einkommen dazu verwenden, die bestehenden Schulden abzutragen. Du kannst Dir ein Polster ansparen, um in Zukunft schöne Dinge kaufen zu können.

 

Was werden die Nachbarn sagen? Werden sie Mitleid haben, wenn Du immer noch auf derselben Couch sitzt, mit dem selben alten, vielleicht verbeulten Auto herum fährst? Täte es weh, wenn Deine Nachbarn und Freunde auf Dich hinab blicken würden? Wenn sie nicht verstehen können, dass Du Dich aus der Opfer-Rolle befreit hast und auf ein Ziel hinarbeitest? Dass Du für dieses Ziel auf Konsum verzichtest?

 

Status ist das teuerste Produkt der Welt. Bringt Dir der Status so viel, wie Dich die Schulden schmerzen? Oder schmerzen sie gar nicht so doll? Willst Du etwas an Deiner Situation verändern? Dann los. Es gibt tolle Bücher zum Thema. Es gibt Videos bei Youtube. Du kannst Dich schlau machen und Deine Einstellung zu Konsumschulden verändern. Du bist kein Opfer, Du bist der Macher. Du entscheidest.

In unserem Online Audio Kurs gibt es ein ganzes Kapitel zum Thema Geld und Erfolg. Die geführten hypnotischen Meditationen lösen Geldblockaden und Erfolgsblockaden. Nach dem Hören kannst Du mit dem Thema Geld vernünftiger umgehen und Dich finanziell befreien. (Noch keinen Zugang?)

Vielleicht gefällt Dir auch

Nervt Dich auch, dass Du hinter anderen her läufst?

Von Ingrid Beckmann | 15. April 2019

Lerne jetzt positiv zu sehen

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

In 5 Schritten zum Intervallfasten

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Mit 3 magischen Wörtern sofort motiviert

Von Ingrid Beckmann | 9. April 2019

Wie geht das: nie wieder suchen?

Von Ingrid Beckmann | 8. April 2019

Wie schreibst Du richtig gute Affirmationen?

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Schritt für Schritt Deine Vision entwickeln

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Affirmationen für ein gut laufendes Geschäft

Von Ingrid Beckmann | 3. April 2019

Ergreifst Du die Chancen, die Dir das Leben bringt?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Wie entwickelst Du Deine Vision für die Zukunft?

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Die 5 Schritte die mein Leben unendlich verbessert haben

Von Ingrid Beckmann | 2. April 2019

Geht Herz öffnen ohne Meditation?

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Video: Essen aus Langeweile

Von Ingrid Beckmann | 1. April 2019

Warum jede ihren eigenen Glückstanz haben sollte

Von Ingrid Beckmann | 30. März 2019

Weniger Smartphone mehr Ideen?

Von Ingrid Beckmann | 28. März 2019

Gehirn aufräumen: mit Papier und Stift gegen Stress

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Was hat Dein Gehirn mit Deinem Gewicht zu tun?

Von Ingrid Beckmann | 27. März 2019

Botschaften empfangen: das Audio ist wieder da!

Von Ingrid Beckmann | 25. März 2019

Handelst Du in Deinem besten Sinne?

Von Katrin Beckmann | 25. März 2019

Bemerkst Du Deine Fortschritte?

Von Ingrid Beckmann | 22. März 2019
Für später pinnen
Sind Konsumschulden moderne Sklaverei?
Es gibt einen Ausweg aus Konsumschulden!

Wir sammeln Daten um unsere Website betreiben zu können. Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken | Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen | Datenschutz